Bestens gerüstet

Voll beansprucht, schnell ersetzt: Die Arbeitskleidung unserer Mitarbeiter.

Zu einem neuen Firmenauftritt gehört auch visuell passende Kleidung. Ende November 2013 trafen sich darum Selina und Ruedi Bauberger erstmals mit dem Patrick Bussman, Geschäftsführer von fabric wear AG. Die Manufaktur ist auf die Herstellung hochwertiger Schutzkleidung im Corporate Design spezialisiert.

Die Vorgaben waren klar: Das vorherrschende Bauberger-Blau sollte auf allen Materialien gleich aussehen, die Arbeitskleidung musste praktisch und edel zugleich sein sowie die Dynamik des Unternehmens widerspiegeln. Schmutzintensive Partien wie Beinfront sowie Taschen wurden in praktischem Anthrazit gehalten. Das Grau wurde am linken Arm wieder aufgenommen, die roten Paspel und die gelben Logo-Pfeile an der rückwärtigen Gütelschlaufe geben den nötigen Pfiff.

Design und CAD-Schnittherstellung fand in der Schweizer Manufaktur statt, produziert wurde im firmeneigenen Werk in Europa. „Die Kreation einer solch hochwertigen Kollektion ist wie eine Schwangerschaft“, so Bussmann, „nach einigen Hochs und Tiefs ist die Freude am Ende gross“. Nach monatelanger enger Zusammenarbeit war es denn auch am 6. September 2014, pünktlich zum 40-jährigen Firmenjubiläum und der Präsentation des neuen Firmenauftritts, so weit.

Heute kann ein Bauberger-Mitarbeiter aus rund 18 Teilen auswählen – vom Gnägi, über lange Latz- und kurze Bundhosen bis hin zur Winterjacke, Mütze oder Dächlikappe. Dabei ist nahezu jedes Teil personalisiert und eine Tasche zum Verstauen der Kleider und persönlichen Utensilien gibt es auch.

Die Kleider werden in einer spezialisierten Wäscherei gereinigt und gepflegt. Der Lebenszyklus einer solch überaus stark beanspruchten Arbeitskleidung beträgt 1,5 Jahre. Zeit also, schon heute neue Kleider zu bestellen, um auch in Zukunft bestens gerüstet zu sein.

 

Fotos: Balz Murer  / Bauberger AG

 
Titel

Bestens gerüstet

Datum

18.03.2016



<>

Zurück